Regionen » Gesundheitswirtschaft Ostwestfalen-Lippe » MRSA Netzwerk Osnabrück

Javascript is required to view this map.

Das MRSA Netzwerk Osnabrück ist ein Zusammenschluss von multiprofessionellen Akteuren des Gesundheitswesens. Unter dem Motto „gemeinsam aktiv = wirksam“ engagiert sich das Netzwerk für das Ziel, die MRSA-Neuinfektionen in der Region zu reduzieren und eine Unterbrechung der Erreger-Zirkulation zu ermöglichen. Nur ein optimales Schnittstellenmanagement zwischen den verschiedenen Einrichtungen (Krankenhaus, Pflege, Praxis) kann langfristig und erfolgreich Übertragungen von Erregern reduzieren.

Akteure: 

Netzwerkteilnehmer: Vertreter aus Krankenhäusern, Reha-Kliniken, Alten-und Pflegeheimen, ambulanter Pflegedienst, Berufsfachschulen, Rettungs-und Transportdienste, Krankenkassen, Labore, Dialyseeinrichtungen, Niedergelassene Ärzte, Kassenärztliche Vereinigung, Ärztekammer, Weiterbildungsinstitute, Universität und Fachhochshule
Projektkoordination: GewiNet e.V. (vormals Institut für Gesundheit und Bildung e.V.), Gesundheitsdienst der Stadt und des Landkreises Osnabrück 

Ergebnisse: 
  • Reduktion von MRSA- Neuinfektionen
  • Einheitliche Hygienestandards für den Umgang mit multiresistenten Erregern 
  • Verbesserte Patientenversorgung- und Sicherheit in der gesamten Versorgungskette
  • Verbesserte Sicherheit für das Personal 
  • Sicherstellung notwendiger Qualifikationsstandards für verschiedene Berufsgruppen
  • Kostenersparnis durch verbesserten Einsatz von Antibiotika und der Reduzierung von nosokomialen Infektionen
  • Stärkung der Kommunikation zwischen Einrichtungen und Diensten der ambulanten und stationären Versorgung