Regionen » Gesundheitsregion Berlin-Brandenburg » STEMO / Das Stroke-Einsatz-Mobil: Ein Konzept zur …

STEMO / Das Stroke-Einsatz-Mobil: Ein Konzept zur gezielten Schlaganfallbehandlung vor Erreichen der Klinik

Javascript is required to view this map.

Das Projekt STEMO hat die Idee, wissenschaftliche Erkenntnisse und technische Errungenschaften zusammenzuführen, um eine noch frühere und effektivere Behandlung von Schlaganfällen zu ermöglichen als dies bisher durch Krankenhäuser mit Stroke-Units möglich ist.

Die Projektpartner entwickeln ein wissenschaftliches Gesamtkonzept und ein Spezialfahrzeug, das es ermöglicht, die Lysetherapie in die prähospitale Notfallversorgung zu verlegen.
Die Herausforderung besteht in der Entwicklung eines vollwertigen Rettungsfahrzeuges mit integriertem mobilen Computertomographen einschließlich teleradiologischer Befundung, modernster Labortechnik, elektronischer Behandlungsdokumentation und telemedizinischer Vernetzung. Das Fahrzeug muß auch den rettungsmedizinischen Anforderungen einer Großstadt im Alltag gerecht werden.

Akteure: 

Charité-Universitätsmedizin Berlin
Centrum für Schlaganfallforschung
Telemedizincentrum
Berliner Feuerwehr
Meytec GmbH
ThermoFisher Scientific, BRAHMS Biomarkers
Weitere Kooperationspartner:
Fahrtec Systeme GmbH
Medicor GmbH
Landesamt für Personendosimetrie und Strahlenschutzausbildung

Ergebnisse: 

Die frühe Einleitung der prähospitalen Lyse wird zu einem geringeren Untergang von Hirngewebe und einer geringeren Behinderung von Schlaganfallpatienten führen. 

Der Verkauf des Fahrzeuges und der Komponenten in andere Regionen der Bundesrepublik und ins Ausland wird in den beteiligten Unternehmen neue Geschäftsfelder mit entsprechenden Umsätzen und neue Arbeitsplätze schaffen.